Bio­re­so­nanz: Die alter­na­tiv­me­di­zi­ni­sche Metho­de zur Behand­lung von Beschwerden

Die Bio­re­so­nanz wird ins­be­son­de­re von Heil­prak­ti­kern als alter­na­ti­ve Behand­lungs­me­tho­de mit gro­ßem Poten­zi­al gese­hen. Sowohl für Pati­en­ten als auch Behan­deln­den, die mit schul­me­di­zi­ni­schen Maß­nah­men nicht mehr wei­ter­kom­men, bie­tet eine Bio­re­so­nanz­the­ra­pie wei­te­re Behand­lungs­an­sät­ze. Auch Ärz­te grei­fen bei Dia­gno­se und Behand­lung ihrer Pati­en­ten immer häu­fi­ger auf die viel­fäl­ti­gen Chan­cen der Alter­na­tiv­me­di­zin und Natur­heil­kun­de zurück. So soll die Bio­re­so­nanz­the­ra­pie gegen kör­per­li­che Beschwer­den und Krank­hei­ten aller Art, aber auch bei psy­chi­schen Belas­tun­gen hel­fen. Als gro­ßer Vor­teil ist an die­ser Stel­le her­aus­zu­stel­len, dass die Bio­re­so­nanz abso­lut natür­lich ist und ganz auf Medi­ka­men­te verzichtet.

Doch was ver­birgt sich hin­ter dem Ver­fah­ren? Was ist Bio­re­so­nanz? Wel­che Vor­tei­le bringt die­se moder­ne The­ra­pie mit sich? In den fol­gen­den Abschnit­ten erfah­ren Sie, was eine The­ra­pie mit Bio­re­so­nanz aus­zeich­net und wel­che Zie­le damit ver­folgt werden.

Wellen - Symbolbild Bioresonanz

Wel­che Zie­le ver­folgt die Bioresonanzmethode?

Das Ver­fah­ren der Bio­re­so­nanz­the­ra­pie wur­de 1977 vom Medi­zi­ner Franz Morell und dem Inge­nieur Erich Rasche als Regu­la­ti­ons­the­ra­pie ent­wi­ckelt. Dabei wird ange­strebt, ungleich­mä­ßi­ge Schwin­gun­gen im Kör­per zu besei­ti­gen und die Balan­ce des Orga­nis­mus wie­der­her­zu­stel­len. Die Bio­re­so­nanz kon­zen­triert sich dafür auf kör­per­ei­ge­ne elek­tro­ma­gne­ti­sche Impul­se, die durch das Zusam­men­spiel ein­zel­ner Zel­len ent­ste­hen. Nur wenn die­se im Ein­klang mit­ein­an­der sind, ist der Kör­per laut Metho­de imstan­de, sein vol­les Poten­zi­al aus­zu­schöp­fen und Selbst­hei­lungs- sowie Abwehr­kräf­te voll­um­fäng­lich zu akti­vie­ren. Andern­falls könn­ten Krank­hei­ten und all­ge­mei­nes Unbe­ha­gen die Fol­ge sein.

Viel­fach berich­ten Ärz­te, Heil­prak­ti­ker und Homöo­pa­then, dass die auf die Mes­sun­gen hin ein­ge­lei­te­ten Behand­lungs­maß­nah­men posi­ti­ve Effek­te zei­gen konn­ten. So kön­nen etwa Schmer­zen gelin­dert oder Erkran­kun­gen vor­ge­beugt wer­den. Auch psy­chi­schen und emo­tio­na­len Belas­tun­gen kann mit der Bio­re­so­nanz unter Umstän­den ent­ge­gen­ge­wirkt werden.

Zahl­rei­che Medi­zi­ner und Heil­prak­ti­ker, aber auch Anhän­ger der Homöo­pa­thie sind über­zeug­te Anwen­der der moder­nen Dia­gno­se- und The­ra­pie­form. Als Qua­li­täts-Her­stel­ler bie­tet Ihnen Wel­lAna­ly­se hoch­wer­ti­ge Pro­duk­te, um eta­blier­te Behand­lungs­me­tho­den um das zukunfts­träch­ti­ge Ver­fah­ren der Bio­re­so­nanz zu erwei­tern. Dar­über hin­aus wird die Bio­re­so­nanz viel­fach als Ergän­zung zur Schul­me­di­zin eingesetzt.

Lesen Sie nach­fol­gend die mög­li­chen Vor­tei­le der Behand­lungs­me­tho­de auf einen Blick:

  • zukunfts­träch­ti­ge Methode
  • Sti­mu­lie­rung und Revi­ta­li­sie­rung des Organismus
  • kör­per­li­che Gesund­heit und Gelas­sen­heit durch ener­ge­ti­schen Ausgleich
  • siche­re, schnel­le und beque­me Anwendung
  • garan­tiert schmerzfrei
  • prä­ven­ti­ver Ein­satz möglich
  • indi­vi­du­el­le Vor­schlä­ge bezüg­lich The­ra­pie und Ernäh­rung ableitbar

Wie funk­tio­niert die Bioresonanztherapie?

Der Kör­per des Men­schen ist ein höchst kom­ple­xes Gebil­de, in dem eine Viel­zahl bio­che­mi­scher Vor­gän­ge ablau­fen. In der Bio­re­so­nanz­for­schung geht man davon aus, dass zwi­schen Zel­len, Gewe­ben und Orga­nen elek­tro­ma­gne­ti­sche Schwin­gun­gen ent­ste­hen, wel­che ein indi­vi­du­el­les Vibra­ti­ons­mus­ter erzeu­gen. Die­ses hat gro­ßen Ein­fluss auf die bio­che­mi­schen Pro­zes­se im Kör­per. Ste­hen die Schwin­gun­gen im har­mo­ni­schen Ein­klang zuein­an­der, kann sich dies posi­tiv auf Gesund­heit und Befin­den auswirken.

 

Ablauf einer Bioresonanz-Therapiesitzung

Die Dau­er einer Bio­re­so­nanz-Sit­zung kann vari­ie­ren und ist abhän­gig von der Kon­sti­tu­ti­on des Pati­en­ten. Der Pati­ent kann sowohl im Sit­zen als auch im Lie­gen behan­delt wer­den. Beson­ders effi­zi­ent: Die Bio­re­so­nanz­ana­ly­se kann wäh­rend Ana­mne­se durch­ge­führt wer­den.  Wel­lAna­ly­se ist Ihr füh­ren­der Her­stel­ler von Bio­re­so­nanz­ge­rä­ten. Über­zeug­te Anwen­der unse­rer Pro­duk­te fin­den sich in den Berei­chen Schul- und Alter­na­tiv­me­di­zin sowie in der Homöopathie.

Freude- Bioresonanzgeräte

Bio­re­so­nanz: Nach­hal­tig­keit und Natürlichkeit

Die Bio­re­so­nanz bie­tet sich ins­be­son­de­re für Men­schen an, die Wirk­sam­keit mit Nach­hal­tig und Natür­lich­keit ver­bin­den möch­ten. Vie­le Men­schen zie­hen es vor, wei­test­ge­hend auf Medi­ka­men­te zu ver­zich­ten und grei­fen lie­ber auf natür­li­che Behand­lungs­me­tho­den zurück. In den letz­ten Jah­ren ist der Stel­len­wert der Alter­na­tiv­me­di­zin stark gewach­sen. Pati­en­ten wie Behan­deln­de schwö­ren auf die Kraft von Heil­pflan­zen, Aku­punk­tur oder Homöopathie.

Auch die Bio­re­so­nanz wird von der Schul­me­di­zin nicht aner­kannt und ist als moder­ne Behand­lungs­me­tho­de dem Sek­tor der alter­na­ti­ven Medi­zin zuzu­rech­nen. Die­se kommt ganz ohne künst­li­che Medi­ka­men­te aus dem Labor aus. Viel mehr soll sie das Immun­sys­tem stär­ken und die kör­per­ei­ge­nen Selbst­hei­lungs­kräf­te akti­vie­ren. Die Anwen­dungs­ge­bie­te sind indes breit­ge­fä­chert, sodass die Bio­re­so­nanz­the­ra­pie bei der Behand­lung zahl­lo­ser Beschwer­den zum Ein­satz kommt.

Beson­ders wenn die Mög­lich­kei­ten der Schul­me­di­zin voll­stän­dig aus­ge­schöpft sind, die erwünsch­ten Erfol­ge jedoch nicht erzielt wer­den konn­ten, gewin­nen Alter­na­tiv­me­di­zin und Heil­kun­de wie die Bio­re­so­nanz­the­ra­pie für vie­le Pati­en­ten an Stellenwert.

 

Eben­falls mög­lich: Behand­lung von Tieren

Jeder Tier­hal­ter weiß, dass die Bezie­hung zwi­schen Herr­chen oder Frau­chen und dem eige­nen Tier äußerst tief geht. Lei­det der vier­bei­ni­ge Freund an Beschwer­den, bei denen her­kömm­li­che Behand­lungs­me­tho­den der Vete­ri­när­me­di­zin kei­ne Lin­de­rung ver­schaf­fen konn­ten, kön­nen die Chan­cen und Poten­zia­le einer Regu­la­ti­ons­the­ra­pie mit Bio­re­so­nanz hier ergän­zend genutzt wer­den.
Denn die Anwen­dung der Bio­re­so­nanz­the­ra­pie ist nicht nur auf den Men­schen beschränkt. Im Sor­ti­ment von Wel­lAna­ly­se fin­den Sie ent­spre­chen­de Pro­duk­te, die gezielt für die Ana­ly­se und The­ra­pie von Hun­den kon­zi­piert sind. Die ganz­heit­li­che The­ra­pie fin­det bereits seit über 10 Jah­ren Anwen­dung bei Vor­sor­ge­un­ter­su­chen, bei der Behand­lung von chro­ni­schen Krank­hei­ten oder der Erken­nung von All­er­gien und Futtermittelunverträglichkeiten.

Die Gesund­heit von Pfer­den lässt sich eben­falls mit­hil­fe der Bio­re­so­nanz­the­ra­pie stär­ken. Beson­ders bei unter hoher Belas­tung ste­hen­den Reit­pfer­den bie­tet die the­ra­peu­ti­sche Regu­lie­rung der kör­per­ei­ge­nen Schwin­gun­gen die Mög­lich­keit, Ver­let­zun­gen vor­zu­beu­gen. In der Pfer­de­zucht kann sie Krank­hei­ten prä­ven­tiv ent­ge­gen­wir­ken und somit einen rei­bungs­lo­sen Ablauf gewährleisten.

 

Wel­lAna­ly­se ist Ihr Exper­te auf dem Gebiet Bioresonanz

In uns fin­den Sie einen star­ken Part­ner rund um die The­ra­pie mit Bio­re­so­nanz. Ganz gleich, ob Heil­prak­ti­ker, The­ra­peut, Arzt oder Vete­ri­när­me­di­zi­ner — unse­re Kun­den ver­trau­en auf die Mes­sun­gen unse­rer Bio­re­so­nanz­ge­rä­te. So wer­den die­se in vie­len Pra­xen genutzt und ergän­zen kon­ven­tio­nel­le Maß­nah­men der Dia­gno­se und Behand­lung. Als Her­stel­ler möch­ten wir aktiv zur Behand­lung und Prä­ven­ti­on von Erkran­kun­gen kör­per­li­cher und see­li­scher Natur bei­tra­gen. Aus die­sem Grund bie­ten wir auch Schu­lun­gen an, um Sie bes­tens in die erfolg­rei­che Anwen­dung ein­zu­füh­ren. Dank unse­rer lang­jäh­ri­gen Erfah­rung kön­nen Sie auf unse­re kom­pe­ten­te Unter­stüt­zung bau­en. For­dern Sie jetzt eine ers­te unver­bind­li­che Bera­tung an — indi­vi­du­ell, kom­pe­tent und abso­lut kostenlos.