Bioresonanz für Tiere: Schmerzfreie Diagnose- und Therapiemethode

Die Bioresonanztherapie wurde vor über 40 Jahren entwickelt und gehört seit jeher zu den bewährten Diagnose- und Therapiemethoden der Alternativmedizin. Neben zahlreichen Humanmedizinern schwören mittlerweile auch viele Tierärzte auf die Bioresonanzmethode. So wird diese nicht nur beim Menschen eingesetzt, auch Nutz- und Haustiere wie Hund oder Katze profitieren von der Behandlung mit einem Bioresonanzgerät.

Bei der Bioresonanz für Tiere handelt es sich um eine absolut schmerzfreie Methode, welche die Schwingungen im tierischen Körper ins Gleichgewicht bringt und auf diese Weise die Selbstheilungskräfte stärken kann. Insbesondere bei chronischen Krankheiten oder medikamentösen Unverträglichkeiten kann die Bioresonanztherapie bei der Genesung behilflich sein.

Doch wie funktioniert die Bioresonanzmethode für Tiere genau? Welche Vorteile bringt eine solche Form der Diagnose und Therapie mit sich? Antworten auf diese und weitere Fragen lesen Sie im folgenden Text.

Welche Vorteile bringt die Bioresonanztherapie für Tiere mit sich?

Die Bioresonanz für Tiere bietet Ihnen eine Möglichkeit der schmerzfreien Behandlung auf Grundlage alternativmedizinischer Erkenntnisse. Dabei werden die Ursachen für Krankheiten, Schmerzen und sonstige Belastungen in den Vordergrund gerückt, statt — wie es vielfach in der Schulmedizin üblich ist — lediglich die Symptome mit Medikamenten zu bekämpfen.

Im Fokus stehen elektromagnetische Schwingungen im Körper des Tieres. Diese Schwingungen entstehen durch die „Kommunikation“ der Zellen untereinander und sind im Idealfall in einer harmonischen Balance. Allerdings können durch Faktoren wie schlechte Ernährung oder die Aufnahme von Giftstoffen sowie Bakterien und Viren belastende Frequenzen entstehen, die zu einem Ungleichgewicht zwischen den Zellen führen.

Störungen des Immunsystems, Krankheiten oder Allergien können die Folge sein. Die Bioresonanz für Tiere soll dafür sorgen, dass körpereigene Regulationsmechanismen des Tieres gefördert und die Frequenzen im Körper wieder in ein harmonisches Gleichgewicht gebracht werden. Mit unseren hochwertigen Bioresonanzgeräten können Sie die Behandlung ihrer tierischen Patienten bei Belastungen, Erkrankungen und Blockaden unterstützen — und das ganz ohne Nebenwirkungen.

Hund und Katze

Bei welchen Beschwerden wird ein Bioresonanzgerät zur Therapie eingesetzt?

Die Einsatzzwecke der Bioresonanz für Tiere sind vielfältig. Unsere Geräte können bei zahlreichen Krankheiten, Belastungen und Beschwerden Hilfe leisten und das Angebot Ihrer Praxis erweitern. Wenn Sie ein Bioresonanzgerät für Tiere kaufen, kann es bei folgenden Beschwerden Unterstützung bieten:

  • Allergien
  • Belastungen durch die Umwelt
  • chronische Erkrankungen
  • Gelenkerkrankungen (bspw. Arthrose, Dysplasien)
  • muskuläre Blockaden
  • Irritationen auf der Haut und Juckreiz
  • organische Beschwerden
  • psychische Belastungen (bspw. Nervosität)
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Unverträglichkeiten (bspw. Futter, Medikamente)
  • Verdauungsprobleme

Wie funktioniert die Behandlung im Rahmen der Bioresonanztherapie für Tiere genau?

Das Ziel der Bioresonanzmethode ist es, Störungen und disharmonische Frequenzen im körpereigenen Schwingungsfeld des Tieres zu korrigieren. Hierfür kommt ein spezielles Bioresonanzgerät zum Einsatz, welches die negativen Schwingungen therapeutisch umwandelt. Bei der Bioresonanz für Tiere werden negative Wellen aufgenommen und bereinigt. Anschließend werden die harmonisierten Schwingungen wieder in den Körper zurückgeführt.

Nun ist die Balance im Organismus des Tieres wiederhergestellt und die Kommunikation zwischen den Zellen funktioniert wieder reibungslos. Durch die Wiederherstellung des Gleichgewichts der Schwingungen sollen die Selbstheilungskräfte reaktiviert werden. Chronische Erkrankungen und belastende Beschwerden können mithilfe der Bioresonanzmethode unterstützend behandelt werden.

Die Therapie mit einem Bioresonanzgerät wird von der Schuldmedizin aktuell noch nicht anerkannt, da großangelegte Studien über die Wirksamkeit noch nicht vorliegen. Viele Tierärzte schwören jedoch auf die Bioresonanz für Tiere und deren schmerzfreie Analyse und Behandlung. Zahlreiche Veterinärmediziner berichten von positiven Veränderungen im Krankheitsbild von Hund, Katze, Pferd und Co.

Häufig werden Geräte in Tierarztpraxen als Unterstützung zu Homöopathie und Akupunktur eingesetzt. In Kombination mit einer umfassenden Anamnese können Sie nun Ihre tierischen Patienten zielorientiert sowie schonend untersuchen.

Hund und Katze

WellAnalyse ist Ihr kompetenter Ansprechpartner in puncto Bioresonanz

Die Therapie mit einem Bioresonanzgerät ist die ideale Möglichkeit, schulmedizinische Maßnahmen in Ihrer Praxis, um Aspekte der Heilkunde und Alternativmedizin zu erweitern. Ebenso lässt sich die Bioresonanzmethode ideal mit Verfahren der Homöopathie und Akupunktur koppeln. So bieten Sie Ihren Patienten umfassende Behandlungsmethoden an und rüsten sich für die Zukunft. Fakt ist: Das Marktsegment der alternativen Medizin befindet sich in einem rasanten Wachstum. Auch auf dem veterinärmedizinischen Sektor steigt diesbezüglich die Nachfrage. Wir bieten Ihnen qualitativ hochwertige Geräte und sind Ihr Experte auf dem Gebiet der Bioresonanz für Tiere.

Falls Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Treten Sie jetzt mit uns in Kontakt. Wir beraten Sie gerne! Wenn Sie ein Bioresonanzgerät kaufen, unterstützen wir Sie im Rahmen einer Schulung und ermöglichen Ihnen auf diese Weise den perfekten Einstieg in die Bioresonanztherapie. Stellen Sie jetzt eine unverbindliche Anfrage!

Die Therapie mit einem Bioresonanzgerät wird von der Schuldmedizin aktuell noch nicht anerkannt, da großangelegte Studien über die Wirksamkeit noch nicht vorliegen. Viele Tierärzte schwören jedoch auf die Bioresonanz für Tiere und deren schmerzfreie Analyse und Behandlung. Zahlreiche Veterinärmediziner berichten von positiven Veränderungen im Krankheitsbild von Hund, Katze, Pferd und Co.

Häufig werden Geräte in Tierarztpraxen als Unterstützung zu Homöopathie und Akupunktur eingesetzt. In Kombination mit einer umfassenden Anamnese können Sie nun Ihre tierischen Patienten zielorientiert sowie schonend untersuchen.